International

Aktuelles Kursprogramm und Anmeldung:

21.08.18 - JUGEND IN AKTION | Einsteigertraining: Wie organisiere ich eine Jugendbegegnung? | 6. – 9. November 2018, Bonn, Deutschland

Sie möchten eine internationale Jugendbegegnung organisieren, wissen aber nicht, wie, wo oder mit wem? In diesem deutschsprachigen Kurs lernen Sie von A bis Z, was sie über ein solches Projekt wissen müssen.

21.08.18 - JUGEND IN AKTION | The Star of Europe | 6.-10. November 2018, Inari, Finnland

Jugendbegegnungen erlauben Jugendlichen ihre Kompetenzen auszubauen, interkulturelle Erfahrungen zu sammeln, neue Perspektiven kennen zu lernen und Solidarität und europäisches Miteinander zu erfahren. Die Kurse unterstützen Jugendarbeiter/-innen und Jugendleiter/-innen in der Planung und Umsetzung ihrer Jugendbegegnung.

21.08.18 - JUGEND IN AKTION | BiTriMulti (BTM) – Multilateral Training Course for newcomers in youth exchanges | 6. - 10. November 2018, Türkei

Was muss bei der Umsetzung eines Jugendaustauschprojekts beachtet werden? Wie findet ihr Partnerorganisationen in anderen Ländern? Dieser Trainingskurs BiTriMulti gibt Anleitung zur Planung und Vorbereitung einer Jugendbegegnung. Zudem erhaltet ihr wertvolle Tipps und könnt Projektideen entwickeln.

21.08.18 - JUGEND IN AKTION | The Power of Non-Formal Education | 26. November – 1. Dezember 2018, Durbuy, Belgien

Der Trainingskurs “The Power of Non-Formal Education” erfreut sich seit Jahren in allen Ländern grösster Beliebtheit. In diesem interaktiven Kurs werden die Prinzipien und Methoden der non-formalen Bildung vermittelt. Zudem lernen die Teilnehmenden, non-formale Bildungsmethoden einzusetzen, um junge Menschen zu befähigen, Kompetenzen zu erwerben und sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen

21.08.18 - JUGEND IN AKTION | EYE Opener | 12. - 17. November 2018, Norwegen

Was muss bei der Umsetzung einer Jugendbegegnung beachtet werden? Zu diesem Trainingskurs kommen die Teilnehmenden immer zu zweit im Tandem (Jugendarbeiter/-in und Jugendliche/-r) und lernen die Grundlagen der Planung einer Jugendbegegnung gemeinsam. Zudem werden Methoden der non-formalen Bildung sowie Methoden zur Förderung der aktiven Beteiligung der Jugendlichen in der Planung eines Projekts vermittelt.

28.06.18 - JUGEND IN AKTION | APPETISER – Internationale Jugendarbeit entdecken | 1.-5. Oktober, Niederlande

In diesem Training lernen Sie mehr über interkulturelles und nicht-formales Lernen und entdecken die vielseitigen Möglichkeiten, die Jugend in Aktion für die Arbeit mit Jugendlichen auf europäischer Ebene bietet. Zudem können Sie sich mit Kolleg*innen aus ganz Europa austauschen und sich mit den lokalen Begebenheiten in anderen Ländern und Kulturen vertraut machen.

28.06.18 - JUGEND IN AKTION | TOOL FAIR XIII – Messe für Methoden und Instrumente des Jugend Empowerments | 12. – 16. November 2018, Split, Kroatien

Zum dreizehnten Mal findet die europäische Messe für innovative Bildungsmethoden TOOL FAIR #PowerUp!statt. Die Messe hat das Ziel, den Austausch von best practises, neuen Methoden und Instrumenten für Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter, Trainerinnen und Trainer sowie Lehrpersonen oder Coaches zu fördern. In Workshops und im gegenseitigen Austausch werden ganz konkrete Hilfsmittel und Methoden vorgestellt und ausprobiert, die in Ihrer Arbeit mit Jugendlichen direkt angewendet werden können. Menschenrechte, aktive Partizipation, interkultureller Dialog, soziale Inklusion sowie geistige Gesundheit werden mit digitalen Lernmethoden, Kunst oder Sport thematisiert. Die Messe ist offen für alle Personen, die mit Jugendlichen arbeiten, sei es im formellen oder non-formellen Umfeld.

28.05.18 - JUGEND IN AKTION | Digitale Jugendarbeit in Finnland: Eine Studienreise|  17. – 21. September 2018, Helsinki, Finnland

Finnland lädt zu einer Studienreise in der Region Helsinki zum Thema Digitale Jugendarbeit. Das fünftägige Programm richtet sich an Jugendarbeiter/-innen mit einem Interesse an technologischer Bildung und digitalen Methoden der Jugendarbeit. Durch vielfältige Besuche von Jugendarbeitsprojekten auf Gemeindeebene, Entwicklungsprojekten, kirchliche Jugendarbeit sowie weiteren Organisationen sollen best practises der digitalen Jugendarbeit ausgetauscht werden. Inspiration sowie konkrete Tools und Methoden sollen den Teilnehmenden auf den Weg gegeben werden.